Bewerbung um den Bürgerkulturpreis
des Bayerischen Landtags 2005


Vom Präsidenten des Bayerischen Landtags wird jährlich zum Tag des Ehrenamts (9. Dezember) der Bürgerkulturpreis des Bayerischen Landtags verliehen. Ziel ist die Förderung der ehrenamtlichen Mitwirkung und Beteiligung an der Entwicklung von Staat und Gesellschaft. Für das Jahr 2005 wurde die Ausschreibung unter die Leitthematik „Bürgerschaftliches Engagement und Schule" gestellt. Gefragt waren Projekte zum Schwerpunktthema, die ihre Existenzfähigkeit bereits mindestens ein Jahr dauerhaft nachgewiesen haben sollten.

Uns war sofort klar, dass wir uns um diesen Preis bewerben wollen. Nach gründlicher Diskussion entschieden wir uns, mit unserem erfolgreichen Projekt "Präventions- und Stressbewältigungsgruppe für Lehrkräfte im Schulalltag", das Prof. Dr. M. Zaudig (2. Vorsitzender des FF/Gi/Gy) mit großem Engagement begleitet, ins Rennen zu gehen.

Leider konnten wir uns angesichts der hohen Zahl von 148 Bewerbern nicht so durchsetzen, wie wir uns das gewünscht hätten. Dennoch stellt die Bewerbung unsere Zielsetzung und die umfassende Dokumentation eines Beispiels unserer Arbeit dar, die wir für wert genug erachten, öffentlich vorzustellen. Sie präsentiert das Projekt und den FF/Gi/Gy. Der Anhang enthält u. a. den ausführlichen Artikel "Lehrergesundheit und Prävention".

PDF Bewerbung um den Bürgerkulturpreis des Bayerischen Landtags 2005   (PDF-Datei, ca. 1 MB)

Ein kurzer Hinweis in der AZ vom 24.12.05 nennt den Preisträger:

Auszeichnung für Riemerschmid-Schule

Wir gratulieren der Riemerschmid-Wirtschaftsschule!

Während des Festaktes der Verleihung des Bürgerkultupreises 2005 am 9. Dezember 2005 in München hielt der Bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Siegfried Schneider, eine Ansprache. Sie können sie hier nachlesen:

PDF Rede des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Siegfried Schneider   (PDF-Datei, ca. 150 kB)

 


Zur Startseite